Seit Januar feiert die TapetenHALLE ihren 50. Geburtstag – und das mit einer denkbar ungewöhnlichen Aktion. Statt sich selbst beschenken zu lassen, spendet das Familienunternehmen aus Velbert 50 Wochen lang je 500 Euro an soziale Einrichtungen, Vereine, Kitas oder Schulen aus Velbert, Heiligenhaus und Wülfrath. Jetzt biegt die Aktion „50×500 für Niederberg“ auf die Zielgerade ein. „Für November und Dezember suchen wir noch Bewerber für unsere Spendenaktion“, erklärt TapetenHALLEN-Chef Frank Peter. „Gerade gegen Ende des Jahres sind die Kassen oft sehr leer, die Wünsche aber immer noch sehr groß. Hier möchten wir kurzfristig helfen.“

Bis Ende Oktober hatte die TapetenHALLE bereits über 20.000 Euro an gespendet. Die Empfängerliste war dabei so bunt und facettenreich wie das Leben in Niederberg. So freute sich im September der SSVg 09/12 Heiligenhaus über 500 Euro, mit denen direkt neue Tore für den Trainings- und Spielbetrieb der Jugend angeschafft wurden. Die Tafel Niederberg renovierte mit dem Spendengeld ihre neuen Räumlichkeiten. Im Oktober gab es Jubel bei den Kindern der Gerhard-Hauptmann-Realschule in Velbert: Mit den 500 Euro konnte das Zirkus-Projekt sichergestellt werden, das zuletzt wegen finanzieller Engpässe auf der Kippe stand.

„Wir möchten mit der Aktion in unserer Heimatregion helfen. Und wir freuen uns enorm darüber, wie gut die Aktion angenommen wird“, so Frank Peter. Jetzt freut sich das 1969 gegründete Unternehmen über Bewerbungen für den Schlussspurt der Jubiläumsaktion: Jeder Verein, jede soziale Institution und jedes soziale Projekt hat die Möglichkeit sich mit wenigen Worten zum Spendenzweck zu bewerben. Die Adresse für Bewerbungen lautet jubilaeum@tapetenhalle.de.