Mit der Spendenaktion „50×500 für Niederberg“ hat sich die TapetenHALLE in Velbert zu ihrem 50. Geburtstag ein denkbar uneigennütziges Geschenk gemacht. Denn seit Januar spendet das Familienunternehmen jede Woche 500 Euro an einen ausgewählten Verein oder ein soziales Projekt aus der Region Niederberg. Und die Resonanz ist ungebrochen.  „Die Anfragen reißen nicht ab“, berichtet TapetenHALLEN-Chef Frank Peter.

Im Mai unterstützte die TapetenHALLE fünf soziale Projekte mit völlig unterschiedlichen Schwerpunkten. Während die Freunde und Förderer des DRK Seniorenzentrums e.V. die Ausstattung des Seniorenzentrums in Velbert modernisierten, stellte die Vier Winde Grundschule in Heiligenhaus mit dem Geld einen Ausflug zum Kettler Hof auf die Beine. Der Stadtjugendring e.V. ermöglichte den Kindern und Jugendlichen beim alljährlichen Sommerfest endlich eine Bühne. Das Sinfonie-Orchester in Niederberg förderte durch das gespendete Geld das junge Ensemble, während die Gesamtschule Velbert-Mitte mit Hilfe der Spende eine Gedenkstättenfahrt nach Berlin und Polen organisiert hat. Der Leitgedanke hierbei: Mit eigenen Augen sehen, wovon andere reden.

„Mit einer so großen Resonanz haben wir gar nicht gerechnet“, so Frank Peter. „Jede Woche unter den vielen Bewerbungen zu entscheiden, welches soziale Projekt wir unterstützen, ist nicht immer einfach. Wir versuchen jedoch in möglichst vielen verschiedenen Bereichen zu helfen“. Einen aktuellen Überblick über die geförderten Projekte gibt es auf www.tapetenhalle.de oder auch der Facebook-Seite des Unternehmens.